Der Weg ins Flugzeug Drucken

Die Stationen bis zum Start 


Schalter Terminal 2Der Weg von der Tiefgarage oder dem Flughafenbahnhof bis zu Ihrem Platz im Flugzeug ist schnell erklärt. Sie sollten darauf achten, einige Zeit vor dem eigentlichen Abflugzeitpunkt am Flughafen zu sein. In Frankfurt sollten Sie beispielsweise etwa 90 Minuten vor dem Abflug am Check-in-Schalter (jede Fluggesellschaft die vom Flughafen Frankfurt abfliegt hat ihre eigenen Schalter) Ihrer Fluggesellschaft eintreffen. Im Terminal I befindet sich unter anderem die Basis der Lufthansa und damit auch all ihre Schalter.

 

 

 

Checkin-SchalterAm Check-in-Schalter erledigen Sie die letzten Formalitäten und geben Ihr Gepäck ab. Darum kümmert sich ab sofort der Flughafen. Beachten Sie bitte, dass Ihr Gepäck in der Regel nicht schwerer als 20kg sein darf. Wiegen Ihre Koffer mehr, dann müssen Sie einen geringen Aufpreis bezahlen. Ihr Gepäck wird nun über ein vollautomatisches und kompliziertes System aus Förderbändern zu Ihrer Maschine gebracht.

Am Check-in-Schalter bekommen Sie Ihre Bordkarte (Sitzplatzkarte) und die Gepäckscheine - so wissen die Flughafenangestellten, wer zu welchem Gepäckstück gehört. Außerdem erfahren Sie hier, an welchem Terminal und Gate (Flugsteig) Ihre Maschine steht. Danach haben Sie meist noch etwas Zeit bis zum Boarding (bis zum Einsteigen ins Flugzeug). Sie können noch einen Bummel durch den Flughafen machen oder sich in einem der Cafés oder Restaurants für die Reise stärken. Die großen Fluganzeigetafeln und Monitorwände zeigen Ihnen, wann Ihr Flugzeug startet. Die meisten Flughäfen sind gut ausgeschildert. Auch wenn der Schilderwald manchmal etwas verwirren kann, ist es nicht schwer, das richtige Gate zu finden. Ein Übersichtsplan des Flughafens hilft Ihnen bestimmt.

 

SicherheitscheckAuf dem Weg zum Warteraum (bevor Sie das Flugzeug besteigen, müssen Sie hier noch ein wenig warten) werden Sie noch einige Sicherheitseinrichtungen passieren. Wenn Sie in ein nicht-europäisches Ausland fliegen, müssen Sie durch die Passkontrolle. Beamte des Bundesgrenzschutzes (BGS) überprüfen Ihren Ausweis. In der Gepäckkontrolle werden Sie und Ihr Handgepäck nach gefährlichen Gegenständen (z.B. Waffen oder Sprengstoff) untersucht. Ihr Handgepäck wird auf ein kleines Förderband gelegt, das durch einen Röntgenapparat fährt. So können die Sicherheitsbeamten Ihre Tasche durchleuchten, ohne sie öffnen zu müssen. Das Gleiche geschieht mit Ihren Koffern auf dem Weg zum Laderaum des Flugzeugs. Ein Metalldetektor (ein Gerät, welches Metallgegenstände an Ihrem Körper aufspürt) ist die letzte Kontrolle auf Ihrem Weg zum Flugzeug.