Flughafen Frankfurt/Main Drucken

Wissenswertes


Frankfurt
Luftbild Flughafen Frankfurt/Main

Der Flughafen Frankfurt/Main ist der größte Flughafen Deutschlands und gehört mit London Heathrow zu den zwei größten Flughäfen in Europa. Bereits ab 1912 starteten die ersten Flugzeuge in Frankfurt. Damals waren dies ausschließlich Propellerflugzeuge, denn Düsentriebwerke gab es noch nicht. Die ganze Welt schaute auf Frankfurt, als sich dort 1936 zum ersten Mal ein Zeppelin zu einem Langstreckenflug erhob. Aufgrund seiner zentralen Lage in Europa entwickelte sich der Flughafen Rhein-Main nach dem Zweiten Weltkrieg zu einem der verkehrsreichsten Flughäfen weltweit. Zurzeit wird Frankfurt von 110 Passagier-Fluggesellschaften und 20 Frachtlinien angeflogen. Auf zwei Start- und Landbahnen und einer reinen Startbahn, die jeweils 4 km lang und 60 m breit sind, finden pro Tag bis zu 1.450 Flugbewegungen (Starts und Landungen) statt. Inzwischen zählt der Flughafen über 53 Millionen Fluggäste und ein Frachtaufkommen von 2 Millionen Tonnen pro Jahr. An Spitzentagen werden in Frankfurt bis zu 18 Millionen Liter Kerosin (Flugzeugsprit) verbraucht. Auf dem Gelände des Flughafens sind 460 Betriebe angesiedelt. Am und um den Flughafen herum sind insgesamt etwa 70.000 Menschen beschäftigt. Damit ist der Frankfurter Flughafen der größte lokale Arbeitgeber Deutschlands.


Terminal 11972 wurde das Terminal 1 eingeweiht. Mittlerweile werden auf diesem Gelände 30 Millionen Passagiere pro Jahr abgefertigt. Am Terminal 1 können bis zu 51 Flugzeuge gleichzeitig betreut werden. Auf den Parkpositionen in der Umgebung weitere 76. Von Frankfurt aus werden 300 Flugziele weltweit angeflogen. Das Terminal 1 ist eine kleine Stadt für sich. Hier sind Geschäfte, Banken, Restaurants, Friseure, Ärzte, Apotheken und sogar eine Kirche zu finden. In der Haupthalle des Terminals 1 können Sie an der Decke die unterschiedlichsten Flugzeuge mit ihren Geschichten bewundern. Auf der Besucherterrasse des Terminals 1 kann man die Flugzeuge bei der Abfertigung beobachten.

 

 


 

Terminal 2Das Terminal 2 wurde 1994 eröffnet. Hier können zusätzlich bis zu 20 Millionen Passagiere pro Jahr abgefertigt werden. Am Gebäude des Terminals 2 finden zwölf Flugzeuge, auf den Parkpositionen davor weitere 18 Flugzeuge Platz. Die Gebäudepositionen sind so gebaut worden, dass die noch sehr jungen "Super-Jumbos" (zum Beispiel die neue A380) dort andocken können. Sie können aber auch von derzeitigen Großraumflugzeugen genutzt werden.

Wenn Sie etwas Zeit bis zu Ihrem Abflug mitbringen, dann fahren Sie mit der Sky Line ins Terminal 2. Dort gibt es im oberen Geschoss den Food Park (mit mehreren Restaurants und Bistros) und einen Spielplatz für Kinder. Außerdem kann man hier den Flugzeugen besonders gut beim Landen zusehen.

 

FlughafenausbauAnfang 2009 hat die Fraport AG mit einem weiteren Ausbau des Frankfurter Flughafens begonnen. Das größte Bauvorhaben ist dabei die neue Landebahn im Nordwesten des Flughafens, welche 2011 in Betrieb genommen wurde. Sie hat eine Länge von 2.800m. Auf dem südlichen Gelände des Flughafens, welches bis vor einigen Jahren von der amerikanischen Air Force genutzt wurde, soll außerdem das neue Terminal 3 entstehen. Das Terminal 1 (das älteste Terminal am Frankfurter Flughafen) wurde bereits stark erweitert. Der Ausbau soll die bisherige Infrastruktur des Flughafens nicht nur entlasten. Nach Fertigstellung wird die Zahl der Flugbewegungen zunächst auf etwa 1.800 pro Tag erhöht. Auf längere Sicht sollen die Flugbewegungen sogar auf mehr als 2.300 pro Tag gesteigert werden. Mit dem neuen Terminal 3 wird es außerdem möglich sein, etwa 25 Millionen Passagiere mehr pro Jahr abzufertigen. Es ist noch unklar, wann der komplette Ausbau abgeschlossen ist.